Projektdaten

Die Einrichtung des Toteiskesselwegs (2003-2005) wurde mit Mitteln des Freistaates Bayern und der Europäischen Union aus LEADER+ gefordert.

Ausbau des Toteiskesselweges 2012-2013 durch den Bund Naturschutz Kreisgruppe Mühldorf e.V.
Gefördert durch die Gerhard und Ellen Zeidler Stiftung Waldkraiburg

Träger, Koordination und Co-Finanzierung:
Agenda21 – Haager Land e.V.
Bund Naturschutz, Ortsgruppe Haag

Mühldorfer Netz e.V.
Das Projekt wurde finanziell unterstützt durch Leader+.
Projektbetreuung durch das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim und der LAG Mühldorfer Netz e.V.

Fachliche Beratung:
Lucia Karrer, Dipl.-Geographin
Dr. Johann Wierer, Dipl.-Geologe
Dr. Andreas Zahn, Dipl.-Biologe

Zusätzliche finanzielle Unterstützung:
Spendenaktion Goetzke
Aktionsgemeinschaft Haag e.V. Müllvermeidung-Sortierung-Verwertung

Ideelle Unterstützung:
Bund Naturschutz Ortsgruppe Haag
Agenda21-Haager Land e.V.
Gemeinde Gars am Inn
Marktgemeinde Haag
Gemeinde Reichertsheim
Schletter GmbH, Kirchdorf bei Haag
lindebjerg-design.de
KLAK, gartenmanufaktur, Reichertsheim
Gerhard und Ellen Zeidler Stiftung, Waldkraiburg